Aktuelles

Aktuelle Ausgabe

TEST Lexware faktura+auftrag 2020 4/2020

Kategorie: Aktuelle Ausgabe

Großzügig ausgestattet

Für manch einen frischgebackenen Unternehmer stellt die Buchhaltung keine leichte Sache dar – doch führt kein Weg daran vorbei. Sowohl Anfängern als auch routinierten Anwendern soll „Lexware buchhaltung 2020 für Einsteiger & Profis“ gute Dienste leisten. Was kann die Software wirklich?


Wesentlicher als die Finanzbuchhaltung ist für Kleinunternehmen und Freiberufler die Auftragsbearbeitung, mit der Angebote, Lieferscheine oder Rechnungen erstellt werden. Die Software Lexware faktura+auftrag 2020 kann zusätzlich mit Lagerhaltung, Onlinebanking und einem integrierten Mahnwesen aufwarten – und zählt damit zu den wirklich gut ausgestatteten Einstiegslösungen. Arbeit macht die Datenerfassung nur beim Start. Sind Kunden, Artikel, Liefer- und Zahlungsbedingungen erst einmal erfasst, lässt sich ein Angebot quasi im Baukastenstil zusammenklicken. Bereits bestehende Dokumente kann man mit wenigen Handgriffen fortführen: So wird aus einem Angebot eine Rechnung, wobei sich die einzelnen Positionen flexibel anpassen lassen. Viel Raum gibt es auch auf den unteren Verwaltungsebenen, etwa für Mengenstaffeln bei Artikeln, Kundenrabatte oder Kreditlimits.

VIELE KOMFORTFUNKTIONEN

Was die Arbeit mit faktura+auftrag effizient macht, sind die vielen kleinen Komfortfunktionen. So erstellt die Software etwa bei wiederkehrenden Vorgängen – zum Beispiel bei Wartungsleistungen – Rechnungen automatisch, die dann nur noch freizugeben sind. Über Stücklisten lassen sich zudem Positionen bequem verwalten, die aus mehreren Einzelteilen bestehen. Statt jedes Teil einzeln zu buchen, muss der Anwender lediglich der Stücklistenartikel auswählen – die Abbuchung der Einzelteile im Lager erledigt die Software selbstständig. Wer es mit Großaufträgen zu tun hat, spart viel Zeit mit der zusätzlichen Projektverwaltung und der Option, mehrere Aufträge zu periodischen Sammelrechnungen zusammenzufassen.

Ein weiterer Pluspunkt ist die gelungene Anbindung an das unmittelbare Systemumfeld. Elektronische Rechnungen können wahlweise per E-Mail, als signierte eRechnung oder im XRechnungs- beziehungsweise ZUGFeRD-Format verschickt werden. Weitere Schnittstellen gibt es für den Briefversand, den Steuerberater oder zur Finanzbuchhaltung „Lexware buchhaltung“. Eine mobile App und ein vorbildlich ausgestattetes Berichtswesen machen die Sache rund.

Björn Lorenz

 

Screenshot Lexware k ALLES IM BLICK: Dank der grafischen Dashboards kann sich der Anwender bei Lexware faktura+auftrag schnell eine Übersicht der aktuellen Situation verschaffen.
 
FAZIT

Lexware faktura+auftrag überrascht mit viel Liebe zum Detail und 
einer überdurchschnittlichen Ausstattung. Angebote und Rechnungen sind selbst bei umfangreicheren Aufträgen schnell erfasst. Die dazugehörigen Buchungsdaten lassen sich vom Steuerberater 
oder mit der Finanzbuchhaltung weiterverarbeiten. Zu überzeugen wissen auch das professionelle Berichtswesen mit den grafischen Management-Dashboards und die mobile App, über die man unterwegs Belege und neue Kunden erfassen oder aktuelle Geschäftszahlen abrufen kann.

 

Produkt: Lexware faktura+auftrag 2020
Beschreibung: Auftragsbearbeitung
Anbieter: Lexware
Preis: 10,90 Euro/Monat oder 130,80 Euro/Jahr
Mit den Plus-Funktionen 15,90 Euro/Monat oder 190,80 Euro/Jahr exkl. MwSt.
Kontakt: www.lexware.de

 

Beurteilung

FACTS SehrGut0420

Benutzerführung 6/6
Anwenderunterstützung: 5/6
Funktionsumfang: 6/6
Auswertungen 6/6
Erweiterungsmöglichkeiten: 6/6

Gesamtergebnis: sehr gut

 

 

 

 
 

Aktuelles/Dialog

IN KONTAKT TRETEN

FACTS Verlag GmbH

Theodor-Althoff-Straße 45 • 45133 Essen

(+49) (0) 201 87 126 800

(+49) (0) 201 87 126 811