Aktuelles

Aktuelle Ausgabe

TEST Snom C52-SP mit USB-Stick A230 DECT 5_6 2020

Kategorie: Aktuelle Ausgabe

Wenn Tischtelefone an ihre Grenzen kommen

In der augenblicklichen Ausnahmesituation sind Telefonkonferenzen wichtiger denn je. Doch was tun, wenn die Freisprecheinrichtung des Telefons technisch bedingt nicht mehr ausreicht und es bei kleinen Telefonmeetings zu Verständnisproblemen kommt? Der Berliner Kommunikationsexperte Snom bietet für diese Fälle die günstige Konferenzlösung C52-SP in Verbindung mit dem USB-Stick A230 DECT an, die FACTS im realen Umfeld ausgiebig getestet hat.

 

Bei dem Snom C52-SP handelt es sich eigentlich um ein Erweiterungsgerät für die professionelle Telekonferenzlösung C520 WiMi, die im vergangenen Jahr von der FACTS-Redaktion mit der Note „sehr gut“ bewertet wurde. Bei dieser Lösung sorgen drei Mikrofone für die Sprachübertragung: Um die Konferenz gleichmäßig aus dem ganzen Raum zu übermitteln, sind zusätzlich zu dem Mikrofon am Konferenztelefon selbst zwei weitere DECT-Mikrofone in der Standardkonfiguration enthalten, die der Anwender so im Raum platzieren muss, dass sie in der Nähe der Konferenzteilnehmer stehen. Optional lässt sich diese Lösung mit bis zu drei weiteren C52-SP-Freisprecheinheiten aufrüsten. Damit können Nutzer auch größere Flächen mit bis zu 50 Metern Entfernung zum Hauptgerät abdecken.

DreiBilder Usbwifistick

SCHNELL GEMACHT: Den USB-Stick in das Telefon stecken, die Verbindung zwischen Stick und C52-SP herstellen, fertig!

Die Erweiterungseinheit C52-SP war bisher ausschließlich in Verbindung mit dem „Hauptgerät“ C520 WiMi funktionsfähig. Nun lässt sie sich zudem mit dem neuen USB-Stick A230 DECT mit jedem Snom-Telefon (USB-Schnittstelle muss vorhanden sein) verbinden und macht das Gerät so zu einer DECT-Basisstation. Dazu muss der Anwender den USB-Stick einfach in das Telefon einführen und die Verbindung durch Tastendruck herstellen – das war es schon. Die Konferenz kann beginnen. Sobald die Verbindung über das Haupttelefon aufgebaut ist, leuchten die vier gut sichtbaren grünen LEDs. Weitere Enstellungsmöglichkeiten am C52-SP sind eine Lauter-Leiser-, eine Stummschalt- und eine Taste zur Rufannahme beziehungsweise zum Beenden der Verbindung.

BESTE QUALITÄT

Die Qualität dieser Konferenzlösung ist beeindruckend. Weder die Gesprächsteilnehmer im Raum noch die Teilnehmer auf der „anderen Seite“ mussten im Test Störgeräusche hinnehmen. Während einer Konferenz ist es nicht einmal notwendig, übermäßig klar oder mit gehobener Stimme zu reden. Doppelungen oder seltsame Hallgeräusche wurden beim FACTS-Test ebenfalls nicht wahrgenommen.

Der besondere Clou ist aber die außergewöhnliche Reichweite dieser Lösung: Steht die Verbindung, ist es problemlos möglich, sogar während der laufenden Konferenz mit dem C52-SP in einen anderen Raum zu gehen, um etwa Kollegen aus dem Nachbar-büro an der Konferenz teilnehmen zu lassen. Die Verbindung bleibt sogar bestehen, wenn die Entfernung zum „Haupttelefon“ (mit USB-Stick) mehr als 30 Meter beträgt. Selbst verschlossene Türen waren im FACTS-Test kein Problem.

 

Abstand halten mit snom

ABSTAND EINHALTEN: Mit der Konferenzlösung von Snom lassen sich ohne Qualitätseinschränkungen mühelos die Abstandsregeln einhalten.

Die Akustik und die Verständlichkeit bei einer Telefonkonferenz überzeugten alle Gesprächsteilnehmer auf Anhieb – sowohl die externen als auch die im Raum anwesenden Tester. Selbst wenn sich ein Teilnehmer durch den Raum bewegte, beklagte sich niemand über Unverständlichkeiten oder Qualitätsverluste. Die technische Erklärung: Mit Snom-HD-Voice wird die Stimme durch den hochwertigen Lautsprecher und das eingebaute Mikrofon glasklar übertragen. Zudem lassen sich mit dem G.722-Breitband-Codec Anrufe mit glasklarem HD-Voice durchführen.

Der C52-SP lässt sich zum einen direkt an das Stromnetz anschließen und kann zum anderen auch im Akkubetrieb genutzt werden. Auch hier hat FACTS geprüft. Die Gesprächszeit ist etwa (wie vom Hersteller angegeben) zwölf Stunden möglich. Die Standby-Zeit (ohne Nutzung) beträgt mit einem vollgeladenen Akku rund 70 Stunden.

Klaus Leifeld

 

FAZIT

Mit dem USB-Stick Snom A230 DECT und dem Erweiterungslautsprecher C52-SP lässt sich jedes Snom-Tischtelefon (mit USB-Port) einfach und schnell zu einer preiswerten und sogar mobilen Konferenzlösung mit einer sehr guten Sprach- und Tonqualität umrüsten.

 

Produkt: C52-SP und 30 DECT A230 USB-Stick
Beschreibung: Telefonkonferenzlösung
Hersteller: Snom
Preis: 234 Euro exkl. MwSt..

Kontakt: www.snom.com

 

  

Beurteilung

Siegel Sehrgut0506

Installation/Handhabung: 6/6
Gesprächsqualität: 6/6
Preis/Leistung: 6/6

Gesamtergebnis: sehr gut

 

 

Weitere Infos!

 

Frontseite snom komplett
VORTEILE:

• Einfach zu handhaben

• Schnell eingerichtet

• Kostengünstig

• Keine eigene Durchwahl nötig

 

 

 


 Fotos: Klaus  Leifeld / Thietmar Schorm

 
 
 

Aktuelles/Dialog

IN KONTAKT TRETEN

FACTS Verlag GmbH

Theodor-Althoff-Straße 45 • 45133 Essen

(+49) (0) 201 87 126 800

(+49) (0) 201 87 126 811