Aktuelles

News

combit spendet für Opfer von Zyklon

Kategorie: News
combit spendet für Opfer von Zyklon

Das gesamte combit-Team spendete seine Arbeitszeit, die in einen Geldbetrag umgerechnet wurde, und hilft damit, humanitäre Hilfe zu leisten.

Nachdem Zyklon Idai in Malawi und Mosambik hunderttausende Menschen ohne Trinkwasser, mit mangelnder medizinischer Hilfe und ohne Dach über dem Kopf zurückgelassen hat, will der Konstanzer Softwarehersteller combit helfen. „Das Maß der Not in Südostafrika sprengt unsere Vorstellungskraft“, sagt Jochen Bartlau, Geschäftsführer bei combit. „Zusammen mit unserem Team, auf das wir uns immer verlassen können, wollen wir etwas bewirken!“

So initiierte die combit-Geschäftsführung eine Aktion, in der die Mitarbeiter Arbeitszeit spenden. Diese wurde umgerechnet in einen Geldbetrag und vom Unternehmen verdoppelt, sodass nun eine Gesamtsumme von 15.300 Euro zur Verfügung steht und die Beträge vorangegangener Spendenaktionen noch übersteigt. Bereits mehrfach in der Vergangenheit spendeten die combit-Mitarbeiter zusammen mit ihrem Unternehmen beachtliche Summen, beispielsweise an die Opfer von Taifun Haiyan und zuletzt an die Konstanzer Gruppe save-me für Projekte in der Flüchtling- und Integrationsarbeit.

„Wir sind wahnsinnig stolz auf unsere combits“, sagen combit-Gründer und -Gesellschafter Christiane Kördel und Peter Magulski. „Das ganze Team übernimmt Verantwortung und hilft mit, humanitäre Hilfe zu leisten.“

 

 

 

 

Merken

Aktuelles/Dialog

Ältere Meldungen

IN KONTAKT TRETEN

FACTS Verlag GmbH

Theodor-Althoff-Straße 45 • 45133 Essen

(+49) (0) 201 87 126 800

(+49) (0) 201 87 126 811