Aktuelles

News

Kyocera kauft Optimal Systems

Kategorie: News
Kyocera kauft Optimal Systems

Mit der Übernahme des etablierten ECM-Anbieters Optimal Systems will Kyocera die digitale Transformation des Dokumentenmanagements fortsetzen und sich im Informationsmanagement stärken.

Ergänzend zum Angebot von Ceyoniq – das Unternehmen gehört seit 2015 zu Kyocera – bietet Kyocera nun auch die ECM-Lösungen von Optimal Systems an, um das bestehende Portfolio abzurunden und neue Kundengruppen zu erschließen. „Dank der Zusammenarbeit können wir nun standortunabhängig und zu jedem Zeitpunkt neue, optimal zugeschnittene Angebote aus Beratung, Hardware, Software und Services unterbreiten, mit denen sich die Geschäftsprozesse unserer Kunden noch effizienter gestalten lassen“, erläutert Norihiko Ina, Präsident von Kyocera Document Solutions Inc. Karsten Renz, Gründer und CEO von Optimal Systems, ergänzt: „Wir sind absolut überzeugt, dass wir im Kyocera-Verbund international schneller wachsen, weil wir unser ECM-Know-how nun zusätzlich an die Kyocera-Kunden herantragen können, um deren Digitalisierungsprozesse maßgeblich zu unterstützen. Wirtschaftliche, kundenorientierte Lösungen zu entwickeln, gehört zum Leitbild beider Unternehmen. Dieser Philosophie folgend ergänzen sich deshalb Optimal Systems und Kyocera perfekt.“

Zu den Kernkompetenzen von Optimal Systems gehören neben der fast 30-jährigen Erfahrung in der Softwareentwicklung die Erfahrung in der Bereitstellung von ECM-Lösungen für alle möglichen Branchen im Markt sowie softwarebezogene Dienstleistungen auf verschiedenen Ebenen. Als besondere Merkmale gelten die technische Integrationskompetenz, die Individualisierung und die persönliche Expertise. Mehrere tausend Kunden weltweit betreuen die 450 Mitarbeiter des inhabergeführten ECM-Anbieters. Das Unternehmen betreibt neben der Zentrale in Berlin Niederlassungen in Serbien, Österreich und der Schweiz.

Merken

Aktuelles/Dialog

Ältere Meldungen

IN KONTAKT TRETEN

FACTS Verlag GmbH

Theodor-Althoff-Straße 45 • 45133 Essen

(+49) (0) 201 87 126 800

(+49) (0) 201 87 126 811