Aktuelles

News

Mehr Weiterbildung in Sachen Digitalisierung

Kategorie: News
Mehr Weiterbildung in Sachen Digitalisierung

Zur Stärkung der digitalen Kompetenzen investieren 57 Prozent der Unternehmen in die Weiterbildung ihrer Mitarbeiter. Große Unternehmen mit mehr als 500 Mitarbeitern haben die Dringlichkeit besser erkannt, doch der Mittelstand zieht nach.

Diese Zahlen basieren auf der repräsentativen Befragung des Bitkom-Verbands unter mehr als tausend Unternehmen, die er unter der Bezeichnung „Digital Office Index“ alle zwei Jahre durchführt. Im Vergleich zu 2016 zeigte sich keine signifikante Veränderung. Wie digital das eigene Unternehmen aufgestellt ist, kann anhand des Benchmarks im Rahmen des Digital Office Index herausgefunden werden. Zudem informiert der Verband am 22. November 2018 in Berlin auf der „Digital Office Conference“ über die Top-Trends rund um das digitale Büro: Arbeit 4.0, die Digitalisierung von Kundenservices, die Digitalisierung von Finanzprozessen sowie die Digitalisierung von Verwaltungsprozessen (E-Akte).

„Die Digitalisierung hat schon heute großen Einfluss auf das Arbeitsumfeld und die Art zu Arbeiten. Wenn vermehrt Maschinen, Roboter und Computer Tätigkeiten übernehmen, sind nicht nur IT-Spezialisten gefragt. Digitale Kompetenzen brauchen dann alle Arbeitnehmer – und zwar bereits bei einfacheren Alltagstätigkeiten“, sagt Nils Britze, Bitkom-Referent Digitale Geschäftsprozesse. Bei der derzeit allgemein guten Auftragslage versäumten es allerdings viele Unternehmen, in das Geschäft und die Mitarbeiter von morgen zu investieren. „In Zukunft braucht es vor allem sehr gut qualifizierte Fachkräfte – dafür müssen auch die Unternehmen sorgen.“

 

Aktuelles/Dialog

Ältere Meldungen

IN KONTAKT TRETEN

FACTS Verlag GmbH

Theodor-Althoff-Straße 45 • 45133 Essen

(+49) (0) 201 87 126 800

(+49) (0) 201 87 126 811