Aktuelles

News

Schützt Menschen – und die Umwelt

Kategorie: News
Schützt Menschen – und die Umwelt

Mit der Addit Hygieneschutzwand hat Dataflex ein Produkt entwickelt, das für eine sicherere Trennung zwischen zwei sich gegenübersitzenden Personen am Arbeitsplatz sorgt. Gerade in Zeiten des Coronavirus stellt dies eine einfach zu montierende, sinnvolle Maßnahme dar.

Die Acrylglasscheibe der Addit Hygieneschutzwand lässt sich sehr einfach am (Dataflex-)Monitoarm montieren, wobei dieselbe VESA-Verbindung verwendet wird, die den Monitor an Ort und Stelle hält. Dies gewährleistet, dass die Schutzwand, die sich übrigens für Einzelbildschirm-Konfigurationen und Sitz-Steh-Schreibtische eignet, sich immer in der bestmöglichen Position auf Gesicht- und Augenhöhe befindet, um den Nutzer und die sich gegenüber befindende Person zu schützen. Durch die Transparenz der Hygieneschutzwand, können sich die Kollegen jederzeit sehen. Übrigens kann sie auch als Memoboard verwendet werden.

Genau wie alle anderen hofft auch Dataflex, dass der zusätzliche Schutz nur eine vorübergehende Maßnahme sein muss. Deshalb bietet das Unternehmen an, das Produkt auch wieder zurückzunehmen. „Unsere Unternehmensphilosophie besteht darin, Produkte von höchster Qualität zu entwickeln, die eine lange Lebensdauer haben. Deshalb haben wir beschlossen, Verantwortung zu übernehmen und zu versuchen, negative Auswirkungen von Produkten, die möglicherweise nur für einen kurzen Zeitraum benötigt werden, zu verringern“, heißt es bei Dataflex.

Nutzer können dafür am Dataflex-Rückgabeprogramm teilnehmen. Das Produkt wird vom Unternehmen dann überarbeitet und umfunktioniert oder auf eine sichere und umweltfreundliche Weise recycelt. Dadurch erhält es ein zweites Leben. Die Nutzer erhalten als Gegenleistung für die Rückgabe des Produkts einen Gutschein für Ihren nächsten Einkauf bei Dataflex.

Merken

Aktuelles/Dialog

Ältere Meldungen

IN KONTAKT TRETEN

FACTS Verlag GmbH

Theodor-Althoff-Straße 45 • 45133 Essen

(+49) (0) 201 87 126 800

(+49) (0) 201 87 126 811