Aktuelles

News

BNetzA-Studie: Digitalisierung im Postmarkt

Kategorie: News
BNetzA-Studie: Digitalisierung im Postmarkt

Der Postmarkt erfährt durch die digitale Transformation eine starke Dynamik, stellt die Studie „Digitalisierung im Postmarkt“ fest, die gerade von der Bundesnetzagentur (BNetzA) veröffentlicht wurde. An die Regulierungsbehörde stelle dieser Umstand neue Anforderungen.

„Es stellt sich einmal mehr die Frage, ob die Regulierungsbefugnisse noch den aktuellen Entwicklungen in den Postmärkten gerecht werden“, sagt dazu BNetzA-Präsident Jochen Homann (Bild).
Die Studie beleuchtet Trends und sich daraus ergebende Geschäftsmodelle im Paketmarkt, der durch den boomenden E-Commerce anhaltend starke Wachstumsraten aufweist. Traditionelle Marktgrenzen beispielsweise zwischen Brief- und Paketmarkt oder zwischen Werbung per Brief und digitaler Werbung verschwimmen, so eine Erkenntnis. Große Sendungsvolumina werden darüber hinaus von angrenzenden Märkten übernommen, etwa von Frachtbörsen oder Same-Day-Maklern.
Die Studie berücksichtigt auch Hybridpost als Brückentechnologie zwischen Papierpost und Onlinediensten, die Bedürfnissen von Versendern mit vertrauenswürdigen Sendungen – beispielsweise Steuerberatern und Rechtsanwälten – entgegenkommt.
Inzwischen werden zwei Drittel der Umsätze im Postmarkt mit nicht lizenzpflichtigen Sendungen erzielt. Eine Lizenz der BNetzA benötigen Zustellunternehmen für Briefe bis 1.000 Gramm. Für Paketbeförderung ist keine Lizenz erforderlich.

 

Merken

Aktuelles/Dialog

Ältere Meldungen

IN KONTAKT TRETEN

FACTS Verlag GmbH

Theodor-Althoff-Straße 45 • 45133 Essen

(+49) (0) 201 87 126 800

(+49) (0) 201 87 126 811