NEWS

Aktuelle Beiträge

Bitkom weiß: Das Vertrauen in die Datensicherheit im Internet steigt

Bitkom weiß: Das Vertrauen in die Datensicherheit im Internet steigt

Immer mehr Menschen vertrauen darauf, dass ihre Daten im Internet sicher sind. Noch ist die Mehrheit nicht davon überzeugt. Die Bundesregierung will mit einem neuen Gesetz den positiven Trend verstärken.

Immer mehr Menschen vertrauen darauf, dass ihre Daten im Internet sicher sind. Noch ist die Mehrheit nicht davon überzeugt. Die Bundesregierung will mit einem neuen Gesetz den positiven Trend verstärken.

Nachdem das Vertrauen in die Sicherheit der Daten im Internet durch die NSA-Affäre im Jahr 2013 grundlegend erschüttert wurde, glaubt heute immerhin knapp ein Drittel der deutschen Internetnutzer seine digitalen Daten sicher. Dieser Anteil steigt von Jahr zu Jahr. Zu diesem Ergebnis kam eine repräsentative Befragung des Bitkom-Verbands unter mehr als tausend Menschen ab 16 Jahren.

„Verlorenes Vertrauen zurückzugewinnen, gelingt nicht von heute auf morgen“, meint Bitkom-Präsident Achim Berg und führt aus: „Die Politik ist gefordert, Rahmenbedingungen für eine hohe Datensicherheit zu entwickeln. Unternehmen stehen in der Pflicht, diese Vorgaben bestmöglich umzusetzen und darüber hinaus die vorhandenen technologischen Möglichkeiten auszuschöpfen.“

Aktuell befasst sich der Bundestag mit dem IT-Sicherheitsgesetz 2.0. In diesem geht es darum, dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) größere Befugnisse einzuräumen und es personell zu ergänzen, den Verbraucherschutz zu stärken, unternehmerische Verpflichtungen auszubauen sowie die staatliche Schutzfunktion zu erweitern.