NEWS

Aktuelle Beiträge

OKI Europe ernennt Takaaki Hagiwara zum Geschäftsführer

OKI Europe ernennt Takaaki Hagiwara zum Geschäftsführer

Um die Positionierung von OKI auf dem Markt für professionelle Druckereien zu stärken und Möglichkeiten für die Einführung zusätzlicher OKI-Technologielösungen in Europa zu erkunden, wurde Takaaki Hagiwara zum Managing Director von OKI Europe ernannt. 

Anfang April hat OKI Europe die Ernennung von Takaaki Hagiwara zum Managing Director bekanntgegeben. Mit diesem Schritt will das Unternehmen seine Positionierung im Markt für professionelle Drucktechnologie stärken und das Wachstum zusätzlicher OKI-Lösungen in der EMEA- und Indien-Region vorantreiben.

Takaaki Hagiwara, der vor seiner Ernennung zum Geschäftsführer als VP Corporate Planning OKI Europe tätig und auch an der Transformation und Verwaltung des Unternehmens beteiligt war, tritt die Nachfolge von Tsukasa Takasawa an, der in eine neue Position in der Geschäftsentwicklung in Singapur berufen wurde.

Seit 1990 bei OKI kam Hagiwara ursprünglich in die Vertriebs- und Marketingabteilung Übersee. Er bringt eine ausgewiesene Erfahrung mit, da er bereits in vielen leitenden Positionen bei OKI tätig war, unter anderem als Geschäftsführer von OKI Systems (UK) Ltd. Zwischen 2013 und 2018 war er für den Aufbau der Positionierung des Unternehmens in den Bereichen Business-to-Business-Drucker, Dokumentenausgabe und -management verantwortlich und baute gleichzeitig die Beziehungen zu Channel- und Geschäftspartnern sowie Kerngeschäftskunden in Großbritannien, Irland und Skandinavien aus.

Takaaki Hagiwara

Managing Director von OKI Europe

„Nach einer Phase der Transformation wird sich OKI Europe weiterhin auf die Druck-technologie konzentrieren, seine Branchen und Anwendungen, einschließlich Etiketten und Verpackungen, erweitern und gleichzeitig die Einführung zusätzlicher Technologien in der EMEA-Region prüfen, die in Japan bereits kommerziell erhältlich sind.“
Hagiwara wird sich in seiner neuen Rolle als Managing Director von OKI Europe auf die Weiterentwicklung von Lösungen für vertikale Märkte und neue Anwendungen innerhalb des professionellen Drucktechnologiemarktes in den Regionen EMEA und Indien konzentrieren und Möglichkeiten für die Anwendung der OKI-Technologie, die bereits in anderen Regionen kommerzialisiert wurde, erschließen.

„Ich freue mich darauf, OKI Europe in dieser aufregenden neuen Phase des Wachstums zu führen“, erklärte Hagiwara. „Nach einer Phase der Transformation wird sich OKI Europe weiterhin auf die Drucktechnologie konzentrieren, seine Branchen und Anwendungen, einschließlich Etiketten und Verpackungen, erweitern und gleichzeitig die Einführung zusätzlicher Technologien in der EMEA-Region prüfen, die in Japan bereits kommerziell erhältlich sind.“

Die OKI Group, zu der OKI Europe als regionaler Hauptsitz gehört, verfügt über ein breites Portfolio an innovativen Technologielösungen, die unter anderem Elemente wie Fernerkundungsgeräte (IoT), fortschrittliche Akustiktechnologie und Edge Computing umfassen.

„Dies ist eine aufregende Zeit für OKI Europe“, zeigt sich Tsukasa Takasawa zuvesichtlich. „Und mit der Ernennung von Hagiwara ist OKI Europe gut positioniert, um die vielen Möglichkeiten zu nutzen, vorhandene OKI-Technologie zur Lösung realer Probleme sowohl auf dem Drucktechnologiemarkt als auch darüber hinaus anbieten zu können.“ (mim)