NEWS

Aktuelle Beiträge

Wie viele E-Mails sind normal?

Wie viele E-Mails sind normal?

Die E-Mail ist ein etabliertes Kommunikationsmittel im Berufsalltag. Im Durchschnitt gehen täglich 26 dieser elektronischen Nachrichten in einem geschäftlichen Postfach ein.

Trotz Chats, Videokonferenzen und anderer elektronischer Kanäle nimmt die Zahl der E-Mails in der Geschäftskommunikation weiter zu. Waren es vor drei Jahren noch 21, erhalten Berufstätige inzwischen durchschnittlich 26 Mails am Tag, in denen Termine vereinbart, Dokumente verschickt oder Informationen ausgetauscht werden. In der Gruppe der 50- bis 64-Jährigen sind es sogar 30. Immerhin 12 Prozent der Erwerbstätigen geben an, keine berufliche E-Mail-Adresse zu nutzen.

Diese Zahlen beruhen auf einer Umfrage im Auftrag des Bitkom-Verbands unter 588 Berufstätigen. „Obwohl die Kommunikation gerade in den vergangenen Monaten durch Kollaborationstools und Videokonferenzen ergänzt wurde, ist die E-Mail für die meisten Berufstätigen weiterhin der wichtigste Kanal“, stellt Nils Britze, Bereichsleiter Digitale Geschäftsprozesse beim Bitkom, fest.