Bürotechnik

Aktuelle Beiträge

Test: Farbdrucker C650 von OKI

Test: Farbdrucker C650 von OKI

Darf es vielleicht etwas mehr sein?

Einer der kleinsten LED-A4-Farbdrucker, die es derzeit weltweit gibt, ist der C650 von OKI, den FACTS in den vergangenen Wochen getestet hat. Laut Hersteller soll sich der Printer nicht nur für alle Belange rund um das Office bestens eignen, sondern aufgrund seiner großen Medienflexibilität für eine Vielzahl anderer Anwendungen von unterschiedlichsten Zielgruppen.

Schon häufiger hat der Düsseldorfer Drucklösungs-Spezialist OKI im Rahmen diverser FACTS-Tests unter Beweis gestellt, dass Drucker nicht gleich Drucker ist. So auch mit dem C650, der unterschiedlichste Medien mit Grammaturen von 60 bis 256 g/m2 bis hin zu Bannern mit einer Länge von 1,32 Metern sowie Sondermedien wie etwa Floorsticker, Preistags und Doorhanger und vieles mehr drucken kann. Eine Auswahl dieser Medien gibt es auf dem Media Marketplace powered by OKI unter www.mediamarketplace.eu.

Der OKI C650 verfügt – wie bei OKI-Systemen üblich – über die LED-Drucktechnik und ist mit seiner maximalen Geschwindigkeit von bis zu 35 Seiten in Schwarzweiß und Farbe durchaus dafür ausgelegt, Workflows mit Druckjobs in den unterschiedlichsten Bereichen zu unterstützen. Auch größere Auflagen stellen für den C650 kein Problem dar. Der Printer besteht zu 48 Prozent aus Metall, was für eine äußerste Robustheit spricht. OKI gibt als monatliches Einsatzvolumen bis zu 8.000 Seiten an. In Einzelfällen ist laut dem Hersteller sogar ein Druckmaximum von 100.000 Seiten pro Monat erreichbar.

Bestens ausgestattet

Der Farbdrucker ist mit einem internen Speicher von einem Gigabyte bestens ausgestattet, um auch größere, umfangreiche Grafikdaten in den Formaten PostScript 3, PCL5c, PCL6 sowie PDF 2.2 schnell zu verarbeiten. Weitere Features sind ein USB-2.2-Slot zum Drucken von einem Stick und eine Netzwerk-Schnittstelle. Das optionale WLAN erlaubt zudem Apple Airprint. Darüber hinaus ist der Druck über NFC und die OKI-Print-App möglich.

FACTS hat geprüft: Die von OKI angegebenen Nominalgeschwindigkeiten wurden allesamt genau eingehalten. Im Duplexbetrieb allerdings nimmt die Performance technikbedingt ab, was aber – wie bei Modellen anderer Hersteller auch – in dieser Leistungsklasse normal ist.

Bedienerfreundlich

Insgesamt gesehen sind alle Drucke und Kopien problemlos ohne Papierstau oder Ähnliches durch den LED-Printer gelaufen. Das gilt sowohl für aufwendige Drucke aus dem Microsoft-Office-Paket als auch für solche aus dem Acrobat Reader und verschiedenen Grafikprogrammen – und das natürlich auf unterschiedlichen Medien. Der Treiber des C650 ist übersichtlich und daher vom Anwender intuitiv zu verstehen. Die Installation des Systems verursachte den FACTS-Redakteuren wie sicher auch den meisten Anwendern keine Schwierigkeiten. Aufgrund seiner Bauweise lässt sich der C650 hauptsächlich von vorne bedienen (Tonerwechsel, Papier usw.), was die Handhabung für den Nutzer vereinfacht und zur Folge hat, dass sich der Printer auch in der „kleinsten Ecke“ im Büro unterbringen lässt. Das Bedienfeld fällt zwar etwas klein aus, ist für eine gute Steuerung des Geräts aber ausreichend.
This image for Image Layouts addon
Platz sparen: Die vier Tonerkartuschen und die separaten Bildtrommeln sind von vorne zugänglich, was den für den Betrieb notwendigen Stellplatz minimiert.

Satte Farben

In puncto Qualität spielt der OKI C650 seine wirkliche Stärke aus. Der LED-Printer bedruckt das Papier mit satten Farben in einer brillanten Qualität. Die Aufgaben rund um Auflösung und Lesbarkeit der FACTS-Testvorlagen meisterte der Drucker hervorragend und lieferte ein gestochen scharfes Schriftbild. In Sachen Fotodruck und Farbverläufe erreicht das System ebenfalls erstklassige Ergebnisse. Dank der enormen Medienvielfalt, die der C650 verarbeiten kann, ist das Drucken von professionellen Broschüren, Visitenkarten, Bannern sowie von Fotos und anderen Unterlagen sehr einfach realisierbar, ohne dass auf die Dienste externer Druckereien oder Fotolabors zugegriffen werden muss.

Kosten im Blick

Wenn der Drucker täglich im Einsatz ist, sind die Druckosten natürlich nicht zu vernachlässigen. Erhältlich sind Toner für 7.000 Schwarzweiß- und 6.000 Farbseiten (ISO/ISC 19798). Mit der Erstausstattung des Druckers können bis zu 3.000 A4-Seiten gedruckt werden. Die vier Bildtrommeln sind einzeln wechselbar und reichen für rund 50.000 Seiten. Die Fixiereinheit sollte der Anwender nach rund 60.000 Seiten tauschen. Die Trennung der Tonereinheiten von den Trommeln ermöglicht einen sehr günstigen Seitenpreis und sorgt für weniger Umweltbelastung. Weitere ökologische Features sind neben einem überaus niedrigen Kunstoffanteil beim Drucker auch Tonersparfunktionen und die Reduzierung von Verpackung beim Toner und Drucker, die sich aus den geringen Abmessungen des Printers ergibt.

Der Gerätepreis an sich ist mit 899 Euro vergleichsweise hoch, allerdings relativiert er sich durch die günstigen Seitenpreise und die zahlreichen Einsatzmöglichkeiten, die in vielen Fällen die Inanspruchnahme eines Druckdienstleisters überflüssig machen, schnell wieder. Darüber hinaus ist im Preis eine Vor-Ort-Garantie für drei Jahre nach Registrierung enthalten.
This image for Image Layouts addon
VIELFÄLTIG: Ob für den Einzelhandel, Bestattungsunternehmen, das Gesundheitswesen, Bildungseinrichtungen, im Hotel- und Gastgewerbe oder im normalen Büroalltag: Der OKI C650 eignet sich für viele Einsatzbereiche.
Image

TESTURTEIL

Fazit der Redaktion

Der kompakte C650 von OKI hat im FACTS-Test in allen Bereichen sehr gut abgeschnitten. Aufgrund seiner geringen Abmessungen ist der LED-Printer perfekt für Unternehmen mit begrenztem Platzangebot. Lobenswert sind auch die Medienvielfalt, mit der das Gerät klarkommt, die sehr gute Druckqualität und die Geschwindigkeit, die eine hohe Produktivität erlaubt.
Image
Produnkt: C650
Beschreibung: LED-Farbdrucker
Anbieter: OKI
Preis: 899 Euro zzgl. UHG und MwSt.
Kontakt:  www.oki.de
Beurteilung
Funktionalität:
Produktivität:
Qualität:
Medienvielfalt:
Preis/Leistung:
Gesamtergebnis:
Sehr gut