Bürotechnik

Aktuelle Beiträge

Test: UTAX P-6038i MFP und P-6038if MFP

Test: UTAX P-6038i MFP und P-6038if MFP

Geballte Power am Arbeitsplatz

Früher war es so: Kleine Druckauflagen wurden direkt im Büro gedruckt – für umfangreiche doppelseitige Auflagen, die auch noch sortiert und geheftet werden mussten, waren die großen MFPs auf dem Flur oder im Druckerraum zuständig. Mit den monochromen A4-Systemen P-6038i MFP und P-6038if MFP will UTAX zeigen, dass es auch anders geht.

Der Spezialist für Outputmanagement UTAX hat seit einigen Monaten die bis zu 60 Seiten schnellen Schwarzweiß-Multifunktionssysteme P-6038i MFP und P-6038if MFP im Produktportfolio, die besonders kompakt und allein schon aus diesem Grund für den Einsatz am Arbeitsplatz gut geeignet sind.

Das Besondere: Trotz der geringen Abmessungen muss der Anwender auf einen hohen Papieroutput sowie auf Funktionen wie Sortieren und Heften nicht verzichten, denn der Standard-Papiervorrat lässt sich je nach Bedarf von 500 Blatt auf bis zu 2.500 Blatt (aus vier Kassetten) erweitern. Zudem steht bei beiden Modellen eine Universalzufuhr für maximal 100 Blatt zur Verfügung.

Der einzige Unterschied zwischen den beiden DIN A4-MFPs liegt in der Dokumentenverarbeitung. Während der P-6038i MFP mit einem manuellen Hefter für 20 Blatt ausgestattet ist, kommt der P-6038if MFP mit einem integrierten 250-Blatt Heft-Finisher daher, der bis zu 50 Seiten automatisch heften kann. Dieses Feature ist nach Meinung der FACTS-Redaktion für ein Gerät dieser Leistungsklasse schon etwas ganz Besonderes. Als maximales Druckvolumen gibt der Hersteller bis zu 300.000 Seiten im Monat (einmalige Spitzenleistung) an. Grundsätzlich sind die Systeme allerdings für maximal 16.600 Seiten im Monat ausgelegt.

Vieles geht auch ohne Farbe

Mit Druckern und Multifunktionssystemen, die direkt am Arbeitsplatz stehen, drucken Anwender hauptsächlich Briefe, Formulare und sonstige Schriftstücke, die meist auch ohne Farbe auskommen. Trotzdem müssen sie auch in der Lage sein, hochproduktiv zu arbeiten und vor allem eine hohe Qualität in Sachen Druck, Kopie und Scan zu bringen.

FACTS hat die Allrounder hinsichtlich der Produktivität überprüft: Die Geschwindigkeitsangaben des Herstellers stimmen exakt mit den gemessenen Werten der Redaktion überein. Großes Lob gab es von den Testern für die Performance beim Druck von zweiseitigen Dokumenten, bei denen zwar technikbedingt die Grundgeschwindigkeit nicht eingehalten werden konnte, aber dennoch kaum nennenswerte Wartezeiten für den Anwender entstanden.

Alle Ausdrucke waren von sehr guter Qualität. Selbst die schwierig zu druckenden Graustufenkeile und Landoltringe konnten die Geräte fast zur 100 Prozent wiedergeben. Farbfotos, die zwar im Allgemeinen auf Schwarzweiß-Maschinen weniger gedruckt werden, zeigten eine gute Tiefenschärfe. Einziger Wermutstropfen: Im Gegensatz zu den hervorragenden Druckergebnissen muss der Anwender beim Kopieren ein paar kleine Abstriche machen. Allerdings ist das nach Meinung der Redaktion nicht so schlimm, denn auch die Kopierergebnisse liegen absolut im grünen Bereich und konnten im Test mit „gut“ bewertet werden. Der Grund für den Unterschied lässt sich ganz einfach erklären: Während die Auflösung im Druckmodus maximal 1.200 x 1.200 dpi beträgt, ist im Kopiermodus eine Auflösung von maximal 600 dpi möglich.

Schnell und farbig scannen

Das ist aber längst nicht alles: Obwohl der Druck ausschließlich in Schwarzweiß möglich ist, hat der Anwender doch die Möglichkeit, farbig zu scannen. Die Geschwindigkeit des verbauten Scanners beträgt im Duplexmodus 80 A4-Farbseiten und 120 Schwarzweißseiten in der Minute. Der somit sehr schnelle Scanner ist in der Lage, ein zweiseitiges Dokument in einem Arbeitsgang zu bearbeiten. Das schont die Vorlagen, da sie nicht gewendet werden müssen und bringt einen immensen Zeitvorteil. In Punkto Sicherheit bietet der Scanner auch so einiges, denn der für die Mehrseiteneinzugskontrolle verbaute Sensor gewährleistet, dass keine Dokumente „verloren gehen“. Weitere Scanfunktionen sind unter anderem Scan-to-Folder, Scan Preview und eine Leerseitenerkennung. Optional bietet UTAX noch ein Scan-Extension-Kit an, dass dem Nutzer mittels Schlagwortsuche ein schnelles Erstellen sowie Wiederfinden gescannter Dokumente ermöglicht.

Mobile Print-App

Eine hohe Flexibilität beweisen die Systeme mit ihren Mobilitätsfunktionen. Beide MFPs unterstützen das Drucken und Scannen im Netzwerk sowie das Drucken über die UTAX Mobile Print App, die sowohl für das Android- als auch für das Apple-Umfeld zur Verfügung steht. Protokolle für Apple-Air-Print und Wi-Fi Direkt werden ebenfalls unterstützt.

Erwähnenswert ist auch die einfache Bedienung: Der Grund dafür ist ein 18 Zentimeter großer Farbtouchscreen, der Tablet-ähnliche Interaktionen zulässt. Produktivitäts-Apps, die sich direkt in die Systeme integrieren lassen, sparen Zeit und helfen bei der täglichen Arbeit im Büro.

Weitere Features, die im FACTS-Test die Punktzahl in Sachen Funktionalität und Sicherheit erhöhten, sind etwa das im Standardpreis enthaltene Verschlüsseln und Überschreiben von Daten und der Flüstermodus, der zwar die Geschwindigkeit etwas reduziert, doch auch die Lautstärke und den Stromverbrauch. Für beide Systeme gibt es optionale Festplatten, die die Voraussetzung für die Aktivierung des Data-Security-Kits schaffen. Der P-6038if MFP lässt sich zudem mit einem Trusted Platform Modul für erhöhte Sicherheitsfunktionen ausstatten.

Für UTAX ist Umweltschutz ebenfalls sehr wichtig. Daher sind für die neuen Systeme neben Standard-Energiemanagement-Funktionen besonders langlebige Komponenten erhältlich.

Klaus Leifeld 

TESTURTEIL

Fazit der Redaktion

Bei den Multifunktionssystemen UTAX P-6038i MFP und P-6038if MFP handelt es sich um produktive Schwarzweiß-Systeme, die sich aufgrund der kompakten Abmessungen und der geringen Geräuschentwicklung optimal im Büro einsetzen lassen. Alle Testaufgaben wurden nahezu einwandfrei abgearbeitet. 

Die kleinen Schwächen in Sachen Kopieren müssen nicht weiter beachtet werden, da die Qualität für den Einsatz im Office mehr als ausreichend ist. Die Druckqualität ist bemerkenswert.
Produnkt: UTAX P-6038i MFP und P-6038if MFP
Beschreibung: Schwarzweiß-MFPs
Anbieter: UTAX
Preis: P-6038i MFP: 3.335 Euro,
P-6038if MFP: 4.199 Euro (jeweils exkl. UHG und MwSt.)
Kontakt: www.utax.de
Beurteilung
Produktivität Druck:
Produktivität Kopie:
Qualität Druck:
Qualität Kopie:
Ausstattung:
Preis:
Gesamtergebnis:
Sehr gut/Tipp der Redaktion
Image
Image