Services

Aktuelle Beiträge

Interview: Medienbeschaffung im Onlinezeitalter

Interview: Medienbeschaffung im Onlinezeitalter

Wertvolles Fachwissen nur einen Klick entfernt

In Organisationen und Unternehmen sind Mitarbeiter auf zuverlässige Informationsquellen angewiesen. Doch vielerorts erfolgen Beschaffung und Nutzung der dafür relevanten Medien im Rahmen heterogener Prozesse und erweisen sich somit als eine zeitaufwendige Angelegenheit. Wie intelligente Lösungen Abhilfe schaffen, erläutert Detlef Büttner, Geschäftsführer des Fachmedienhändlers Lehmanns Media, im Gespräch mit FACTS.

FACTS: Wie sieht die Beschaffung von Medien in Unternehmen heute aus?

Detlef Büttner: Wegen ihrer Vielfalt werden Medien meist bei den unterschiedlichsten Quellen gesucht, bestellt und genutzt, etwa in Onlineshops, bei Verlagen oder nach wie vor in der stationären Buchhandlung. Diese Vorgehensweise ist bereits bei der Anschaffung von Printprodukten höchst uneffektiv und extrem zeitraubend. Geht es um digitale Produkte, wird das Ganze noch komplizierter, da aufgrund der obligatorischen Berücksichtigung von lizenzrechtlichen Aspekten die Einkaufs- und Nutzungsabläufe vielschichtiger und somit kostenintensiver werden.

FACTS: Inwiefern sorgt Lehmanns Media für Abhilfe?

Büttner: Unser Ziel liegt darin, den Wissensbedarf in Unternehmen und Institutionen bestmöglich abzudecken – dies geschieht heute meistens mit einem Mix aus Print- und elektronischen Medien. Indem wir dafür sorgen, dass unsere Kunden, anstatt mit zahlreichen Lieferanten es mit nur noch einem Fachmedienhändler zu tun haben. Wir stellen alle benötigten Medien und Inhalte aus einer Hand bereit und gestalten die beschwerliche Medienbeschaffung einfach, effizient und wirtschaftlich. Über unser Medienportal Le2B lassen sich Suche, Bestellung und Nutzung gewünschter Medien komfortabel und sicher in einem einzigen Browserfenster und mit nur einem Kennwort steuern. Bequemer geht es noch via IP-Check oder mit ähnlichen Zugriffsmöglichkeiten, die wir für unsere Kunden selbst einrichten. Der zeitliche und finanzielle Aufwand lässt sich hiermit erheblich reduzieren.
This image for Image Layouts addon
„Indem wir dafür sorgen, dass unsere Kunden es mit nur noch einem Fachmedienhändler zu tun haben, der ihnen alle benötigten Produkte aus einer Hand bereitstellt, gestalten wir die komplexe Medienbeschaffung einfach, effizient und wirtschaftlich.“
Detlef Büttner, Geschäftsführer von Lehmanns Media

FACTS: Wie funktioniert das konkret?

Büttner: Auf unserem Portal stehen den Nutzern von Fachmedien mehr als 100 Millionen Medieneinheiten zur Verfügung, nach denen sie suchen können. Die Freigabe erteilen Einkäufer oder befugte Mitarbeiter per Warenkorbsystem. Ein Reporting-Tool garantiert höchste Nachvollziehbarkeit und Transparenz sämtlicher Bestell- und Lieferstatus sowie aller Transaktionen. Notwendige Einstellungen und auf spezifische Ansprüche abgestimmte Konfigurationen lassen sich mit einem Klick reibungslos erledigen.

FACTS: Welche Medien stehen Ihren Kunden zur Verfügung?

Büttner: Der umfangreiche Katalog in Le2B umfasst derzeit unter anderem 30 Millionen Bücher, eine Million E-Books, 50.000 Zeitschriften und E-Journals, mehr als 30 Millionen Einzeldokumente, 1.000 Fachdatenbanken und 30.000 DIN-Normen. Nicht zuletzt stehen auch kostenfreie Quellen wie etwa E-Books oder Zeitschriftenartikel bereit – dieses Angebot werden wir ausbauen. Unser Anliegen ist es, unseren Nutzern die bestmögliche Unterstützung zu bieten, sowohl bei dem Zugriff auf kostenpflichtige als auch auf kostenlose Medienformate.

FACTS: Elektronische Bestellabwicklungen sind in vielen Unternehmen bereits Standard. Was bietet Lehmanns Media darüber hinaus?

Büttner: Wir garantieren unseren Kunden die komplette Integration ihrer Medienbeschaffung in ihre Geschäftsprozesse, mit Einbindung aller Gesellschaften und Standorte in einer Anwendung. Wir übernehmen die gesamte Verwaltung aller Abonnements sowie E-Lizenzen innerhalb einer Systemlösung und auf der Basis erprobter technologischer Standards, die jedoch Spielraum für Individualisierung lassen.

Le2B wird auf hochverfügbaren, hochsicheren und leistungsstarken Servern in Deutschland betrieben, sodass unsere Nutzer rund um die Uhr an sieben Tagen der Woche von überall aus und auf jedem Endgerät die benötigten Medien suchen, bestellen und nutzen können.

Das Warenkorbsystem unseres Medienportals Le2B unterstützt alle Transferprozesse, wie beispielsweise die Punchout-Lösung mit Anbindungen an alle relevanten ERP- und E-Procurement-Systeme via OCI, cXML, JSON und Ähnliches oder auch elektronische Bestellannahme und Rechnungstellung, etwa im EDIFACT-Standard. All diese Schnittstellen stellen einen wesentlichen Teil unserer vollständig digitalisierten Bestellabwicklung dar.

FACTS: Für welche Zielgruppen eignet sich die Medienbeschaffung über Ihr Portal?

Büttner: Unsere Lösung für den Fachmedienbedarf wird von Krankenhäusern, Behörden, Körperschaften, Verbänden und Organisationen sowie Unternehmen genutzt, deren Beschäftigte auf verlässliches Wissen angewiesen sind. Wir stellen sicher, dass alle MitarbeiterInnen jederzeit auf Informationen zugreifen können, ob an ihren stationären Arbeitsplätzen in der Firma, im Homeoffice oder von unterwegs aus. Dies stellt sich gerade in der jetzigen Situation als unschätzbarer Vorteil heraus.

Weil wir interessierten Unternehmen den Einstieg erleichtern möchten, ist die Basisversion der Beschaffungslösung kostenlos und besonders einfach zu starten. Dies ermöglicht es den Anwendern, sich sowohl vom System als auch vom persönlichen Kundenservice selbst zu überzeugen und infolgedessen eine langfristige Partnerschaft mit uns einzugehen. Diesen Ansatz verfolgen wir seit über 40 Jahren und zählen Unternehmen aus allen Branchen und Größen zu unseren langjährigen Kunden.

Graziella Mimic